Häufig gestellte Fragen

Fragen rund um das Thema LED Beleuchtung.

Häufig gestellte Fragen

FAQs LED Beleuchtung

Wie groß ist die Energieersparnis von LED Beleuchtung?

  • LEDs benötigen ca. 80 Prozent weniger Strom als herkömmliche Glühlampen und Halogenlampen. Auch Energiesparlampen können bei diesem geringen Energieverbrauch nicht mithalten. Deshalb sind LEDs weltweit das Leuchtmittel mit dem geringsten Energiebedarf.

LED Lebensdauer im Verhältnis zur Umgebungstemperatur:

  • LEDs haben eine hohe Lebensdauer. 50.000 Stunden aufwärts sind hier normal. Es ist wichtig, die Arbeitstemperatur der LED Leuchte zu kennen. Beispiel: „Lebensdauer = 70.000 h < 25°“ … bedeutet, dass eine Lebensdauer von 70.000 h gewährleistet wird, wenn die Umgebungstemperatur niemals 25° überschreitet.

Welche Lichtfarben sind bei LEDs erhältlich?

  • LEDs sind in vielen verschiedenen Lichtfarben erhältlich. Man unterscheidet grob in warmweiß (bis 3500 Kelvin), neutralweiß (3500 bis 4500 Kelvin) und tageslichtweiß (über 5000 Kelvin).

Erzeugt LED Beleuchtung Wärme?

  • Die von LEDs erzeugte Wärme ist so gering, dass es unter dem Lichtstrahl nicht warm wird. Dies hat den Vorteil, dass LED Lampen auch problemlos auf wärmeempfindliche Geräte gerichtet werden können, ohne sie zu schädigen.

Gibt es bei LEDs eine Einschaltverzögerung?

  • LEDs sind elektronische Bauteile. Je nach eingesetzten Komponenten stellen LEDs sofort oder nach einer extrem kurzen Zeit ihr komplettes Licht zur Verfügung. Im Vergleich zu vielen konventionellen Leuchten ist die Einschaltverzögerung von LEDs kaum wahrnehmbar. Das Licht steht Ihnen also nach dem Einschalten direkt zur Verfügung.

Geben LED Lampen Strahlung ab?

  • LED Lampen sondern weder Infrarotstrahlung noch ultraviolette Strahlung ab, weshalb sie völlig ungefährlich sind. Materialien unter den LEDs werden auch nicht verändert. Außerdem ergeben sich dadurch die Vorteile, dass LED Lampen keine Wärme abgeben und kein störendes Brummen entsteht. 

Sind LED Lampen Sondermüll?

  • LED Lampen enthalten keine giftigen Stoffe wie z.B. Quecksilber oder Schwermetalle. Daher können LED Lampen über den Elektroschrott entsorgt werden. Im Gegensatz zu Energiesparlampen oder Leuchtstoffröhren, die im Sondermüll entsorgt werden müssen.

Kann man LED Leuchten dimmen?

  • LED-Lampen und LED-Leuchten können Sie dimmen,wenn diese speziell dafür ausgelegt und gekennzeichnet sind.

Beeinflusst das Dimmen die Lebensdauer von LEDs?

  • Ja – durch die geringere Leistungsaufnahme verlängert sich die Lebensdauer.

Darf man LED Retrofits in herkömmliche Fassungen einsetzen?

  • Ja. LED Retrofits sind herkömmlichen Leuchtmitteln nachempfunden und sind für den Einsatz in herkömmlichen Fassungen vorgesehen. Sie sollten allerdings einige Dinge beachten. LEDs sollten kühl gehalten werden. Deshalb ist es wichtig, dass die LED Lampe gut gelüftet wird. Geschlossene Leuchten, in denen es zu einem Wärmestau kommen kann, sind weniger für den Einsatz von LED geeignet. LED Röhren sind für Halterungen mit Startern oder ohne Vorschaltgeräte vorgesehen. Halterungen mit elektronischen Vorschaltgeräten müssen umgebaut werden (das Vorschaltgerät muss überbrückt werden.). Dies vorzunehmen ist nur Fachpersonal zulässig.

Müssen LED Retrofits gekühlt werden?

  • Jedes LED Retrofit hat einen Kühlkörper, der die LEDs kühlt. Wichtig ist, dass die Wärme aus der Leuchte gelangen kann. Geschlossene Leuchten sind hier nicht gut geeignet.

 

Um externe Inhalte auf der Seite zuzulassen, akzeptieren Sie bitte den Cookie für "Externe Medien"!

Video schließen

Suche schließen
Rückruf schließen